Immobilienverrentung

Leibrente: Entdecken Sie die Vielfalt der Leibrente als Immobilieneigentümer

Willkommen zu unserem umfassenden Leitfaden über Leibrenten! In diesem Artikel möchten wir Ihnen, liebe Immobilieneigentümer, einen detaillierten Einblick in das spannende und vielseitige Thema der Leibrente geben. Es handelt sich um eine besondere Form der Altersvorsorge, bei der Sie Ihre Immobilie in regelmäßige Zahlungen umwandeln können, um so finanzielle Sicherheit und Unabhängigkeit im Alter zu gewährleisten.

Die Leibrenten haben eine lange Geschichte und sind in verschiedenen Ländern und Kulturen seit Jahrhunderten ein bewährtes Mittel, um den Lebensstandard im Alter zu sichern. Dabei gibt es unterschiedliche Modelle und Gestaltungsmöglichkeiten, die es Ihnen ermöglichen, die Leibrente an Ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche anzupassen. In diesem Artikel werden wir die verschiedenen Aspekte der Immobilienrente beleuchten, von der Berechnung und den steuerlichen Aspekten bis zu den verschiedenen Modellen und Alternativen, die Ihnen zur Verfügung stehen. Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, fundierte Entscheidungen über Ihre finanzielle Zukunft zu treffen und herauszufinden, ob die Leibrente für Sie die richtige Wahl ist. Wir laden Sie herzlich ein, sich auf eine spannende Reise in die Welt der Leibrente zu begeben und gemeinsam mit uns die vielfältigen Möglichkeiten und Chancen zu entdecken, die sich Ihnen als Immobilieneigentümer bieten. Lassen Sie uns gemeinsam in dieses interessante Thema eintauchen und die Immobilienverrentung als möglichen Baustein Ihrer Altersvorsorge näher betrachten.

Die Bedeutung des Begriffs Leibrente

Die Leibrente oder Umkehrhypothek ist eine finanzielle Vereinbarung, bei der eine Person regelmäßige Zahlungen erhält. Diese Vereinbarung wird meist mit einem Immobilieneigentümer getroffen, der im Gegenzug für den Verkauf oder die Übertragung von Vermögenswerten wie einer Immobilie lebenslange oder zeitlich begrenzte Zahlungen erhält. Diese Zahlungen können entweder für den Rest ihres Lebens oder für einen vorher festgelegten Zeitraum erfolgen. Diese Zahlungen werden in der Regel monatlich oder jährlich geleistet und dienen dazu, dem Empfänger eine finanzielle Sicherheit und Unabhängigkeit im Alter zu gewährleisten. Die Leibrente kann sowohl auf Lebenszeit als auch auf einen festgelegten Zeitraum vereinbart werden und bietet verschiedene Modelle und Gestaltungsmöglichkeiten, um sie an die individuellen Bedürfnisse und Wünsche des Empfängers anzupassen.

Hintergrund und Geschichte der Leibrente

Die Ursprünge der Leibrente lassen sich bis ins antike Rom zurückverfolgen, wo sie als “annua” bekannt war und als eine Form der Altersvorsorge diente. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Konzept der Leibrente in verschiedenen Ländern und Kulturen weiterentwickelt und angepasst. Im Mittelalter, insbesondere in Europa, wurden Leibrenten von Adligen und Kirchen genutzt, um ihren Lebensstandard im Alter zu sichern oder um finanzielle Unterstützung für ihre Familien zu gewährleisten. In der Neuzeit hat sich die Leibrente als eine wichtige Form der Altersvorsorge etabliert, vornehmlich in Ländern mit einer alternden Bevölkerung und einem zunehmenden Bedarf an finanzieller Sicherheit im Ruhestand. Heutzutage wird die Leibrente in vielen Ländern von privaten Versicherungsgesellschaften und Finanzinstituten angeboten und ist ein wichtiger Bestandteil der finanziellen Planung für viele Menschen.

Vorteile und Nachteile einer Leibrente für Immobilieneigentümer

Zu den Vorteilen zählen:

Es gibt sowohl Vorteile als auch Nachteile bei der Entscheidung für eine Leibrente als Immobilieneigentümer.

Regelmäßige, garantierte Einkünfte: Die Leibrente bietet eine sichere und regelmäßige Einkommensquelle, die es dem Empfänger ermöglicht, seinen Lebensstandard im Alter aufrechtzuerhalten und finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen.

Steuerliche Vorteile: In vielen Ländern sind die Zahlungen aus einer Leibrente steuerlich begünstigt, was zu einer geringeren Steuerbelastung im Ruhestand führen kann.

Flexibilität: Die verschiedenen Modelle und Gestaltungsmöglichkeiten der Leibrente ermöglichen es, sie an die individuellen Bedürfnisse und Wünsche des Empfängers anzupassen.

Zu den Nachteilen zählen:

Verlust von Eigentum: Die Entscheidung für eine Leibrente kann bedeuten, dass der Immobilieneigentümer sein Eigentum verliert oder die Kontrolle darüber einschränkt, was für einige Menschen ein erheblicher Nachteil sein kann.

Langlebigkeitsrisiko: Wenn der Empfänger der Leibrente länger lebt als erwartet, kann die Leibrente möglicherweise nicht ausreichen, um seinen Lebensstandard im Alter aufrechtzuerhalten.

Inflation und Kaufkraftverlust: Die Leibrente ist in der Regel nicht an die Inflation angepasst, was bedeutet, dass die Kaufkraft der Zahlungen im Laufe der Zeit abnehmen kann.

Ein möglicher weiterer Nachteil der Leibrente besteht in der Zahlungsunfähigkeit des Käufers. Die Leibrente ist eine regelmäßige Zahlung, die der Käufer an den Verkäufer einer Immobilie oder eines anderen Vermögenswerts leistet, solange der Verkäufer lebt. Diese Rentenzahlungen bieten dem Verkäufer eine kontinuierliche Einnahmequelle im Alter oder als finanzielle Absicherung.
Jedoch kann es vorkommen, dass der Käufer im Laufe der Zeit zahlungsunfähig wird, beispielsweise aufgrund von Erwerbslosigkeit, Krankheit oder anderen finanziellen Schwierigkeiten. In solchen Fällen kann der Käufer die vereinbarten Rentenzahlungen nicht mehr leisten, was für den Verkäufer erhebliche finanzielle Probleme verursachen kann. Dieser Nachteil der Leibrente ist insbesondere dann relevant, wenn der Verkäufer auf die regelmäßigen Zahlungen angewiesen ist, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Um dieses Risiko zu minimieren, können Verkäufer und Käufer im Vertrag bestimmte Sicherheitsmaßnahmen vereinbaren, wie:

  • Eine Grundschuld oder Hypothek auf die Immobilie, die im Falle von Zahlungsausfällen durch den Käufer zur Rückforderung der Immobilie oder zur Geltendmachung von Forderungen genutzt werden kann.
  • Eine Zahlungsgarantie oder Bürgschaft durch eine dritte Partei, die im Falle von Zahlungsausfällen des Käufers einspringt und die Rentenzahlungen übernimmt.
  • Eine Versicherung, die bei Zahlungsausfällen des Käufers greift und die Rentenzahlungen an den Verkäufer sicherstellt.
Trotz dieser möglichen Sicherheitsmaßnahmen bleibt die Zahlungsunfähigkeit des Käufers ein wesentlicher Nachteil der Immobilienleibrente, der bei der Entscheidung für diese Art der Finanzierung sorgfältig abgewogen werden sollte. Bei der Entscheidung, ob eine Leibrente für Sie als Immobilieneigentümer die richtige Wahl ist, sollten Sie sowohl die Vorteile als auch die Nachteile sorgfältig abwägen und Ihre persönliche finanzielle Situation sowie Ihre langfristigen Ziele berücksichtigen.

Modelle der Leibrente

Es gibt verschiedene Modelle der Leibrente, die sich in ihrer Laufzeit und den vertraglichen Bedingungen unterscheiden.

Temporäre Leibrente

Die Leibrente auf Lebenszeit ist eine Zahlung, die an den Immobilieneigentümer gezahlt wird, solange dieser lebt. Diese Art der Leibrente bietet eine lebenslange finanzielle Absicherung und kann besonders für ältere Menschen attraktiv sein, die ihren Lebensunterhalt im Alter sichern möchten. Der Hauptvorteil dieser Variante liegt in der Planungssicherheit, da der Begünstigte unabhängig von seiner Lebensdauer kontinuierliche Zahlungen erhält.

Leibrente auf Lebenszeit

Die temporäre Leibrente (Zeitrente) ist eine Zahlung, die für einen festgelegten Zeitraum gezahlt wird. Nach Ablauf dieses Zeitraums enden die Zahlungen, unabhängig davon, ob der Empfänger noch lebt oder nicht. Diese Art der Leibrente kann für Personen geeignet sein, die eine vorübergehende finanzielle Unterstützung benötigen oder die eine bestimmte Zeitspanne absichern möchten, beispielsweise bis zum Erreichen des Rentenalters.

Leibrente mit Übertragungsoption

Die Leibrente mit Übertragungsoption erlaubt es dem Rentenempfänger, die Rentenzahlungen auf eine andere Person zu übertragen, beispielsweise im Falle seines Todes oder bei Eintritt einer bestimmten Bedingung. Diese Option kann für Personen interessant sein, die ihre Angehörigen finanziell absichern möchten. Im Todesfall des Rentenempfängers erhalten die Hinterbliebenen weiterhin die Rentenzahlungen, was ihnen eine finanzielle Unterstützung bietet. Jedes Modell der Leibrente hat seine eigenen Vor- und Nachteile, die bei der Auswahl der passenden Rentenform sorgfältig abgewogen werden sollten. Dabei spielen individuelle Bedürfnisse, Lebensumstände und finanzielle Ziele eine entscheidende Rolle. Es empfiehlt sich, vor Abschluss einer Leibrente professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen, um die optimale Lösung für die persönliche Situation zu finden. Nicht nur die Vorteile, sondern auch die Nachteile sollten abgewogen werden.

Berechnung der Leibrente

Die Berechnung der Leibrente ist ein wichtiger Schritt, um die Höhe der regelmäßigen Zahlungen zu bestimmen, die der Käufer an den Verkäufer einer Immobilie oder eines anderen Vermögenswerts leistet. Zahlreiche Faktoren beeinflussen die Höhe der Leibrente:

Alter des Immobilieneigentümers

Das Alter des Verkäufers spielt eine wichtige Rolle bei der Berechnung der Leibrente. Je älter der Eigentümer ist, desto höher fällt in der Regel die Leibrente aus. Dies liegt daran, dass die Zahlungen über einen kürzeren Zeitraum verteilt werden, da die Lebenserwartung mit zunehmendem Alter abnimmt.

Wert der Immobilie

Der Wert der Immobilie ist ein weiterer entscheidender Faktor bei der Berechnung der Leibrente. Je höher der Wert der Immobilie, desto höher ist auch die mögliche Leibrente. Hierbei ist es wichtig, den aktuellen Marktwert der Immobilie zu ermitteln, um eine angemessene Leibrente festzulegen.

Lebenserwartung

Die Lebenserwartung des Eigentümers spielt eine Rolle bei der Festlegung der Höhe der Rentenzahlung. Bei der Berechnung der Leibrente wird die voraussichtliche Lebensdauer des Eigentümers berücksichtigt, um die Rentenzahlungen über die gesamte Lebenszeit zu verteilen. Im Hinblick auf die Lebenserwartung ist es grundlegend, zwischen den Geschlechtern zu differenzieren. Statistiken zeigen, dass Frauen im Vergleich zu Männern im gleichen Alter eine höhere Lebenserwartung haben. Wenn Sie Ihren Lebensgefährten oder Ihre Lebensgefährtin in die Absicherung durch die Leibrente einbeziehen, verteilt sich die Zusatzrente auf die geschätzte Lebensdauer desjenigen Partners, der voraussichtlich länger leben wird. Die Lebenserwartung wird daher anhand von statistischen Daten und individuellen Faktoren, wie dem Gesundheitszustand des Eigentümers, geschätzt werden.

Zinssätze

Zinssätze sind ein weiterer wichtiger Faktor bei der Berechnung der Leibrente. Die Höhe der Leibrente hängt auch von den aktuellen Zinssätzen am Markt ab. Die Wertentwicklung einer Immobilie hat jedoch eine größere Bedeutung als der Zins. Der entscheidende Aspekt für eine hohe Immobilienrente ist ein hoher Immobilienwert. Um die Berechnung einer Immobilienleibrente durchzuführen, müssen sowohl die Immobilienbewertung von einem qualifizierten Fachmann als auch die statistische Lebenserwartung der anspruchsberechtigten Person berücksichtigt werden. Zudem ist der Mietwert des Objekts von großer Bedeutung. Die Berechnung der Leibrente ist ein komplexer Prozess, der von verschiedenen Faktoren abhängt. Das Alter des Immobilieneigentümers, der Wert der Immobilie, Wert des Wohnrechts, die Lebenserwartung und die Zinssätze sind entscheidende Faktoren, die die Höhe der Leibrente beeinflussen. Um eine angemessene Leibrente zu ermitteln, ist es wichtig, diese Faktoren sorgfältig zu berücksichtigen und professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen.

Steuerliche Aspekte für Verkäufer und Käufer bei Immobilien-Leibrenten

Die Leibrente ist eine regelmäßige Zahlung, die bis zum Lebensende des Rentenempfängers geleistet wird. Bei der Besteuerung der Leibrente sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen:

Ertragsanteil: Der steuerpflichtige Teil der Leibrente wird als Ertragsanteil bezeichnet. Dieser Anteil hängt vom Alter des Rentenempfängers bei Rentenbeginn ab und bleibt während der gesamten Rentenlaufzeit konstant. Je älter der Rentenempfänger, desto geringer ist der Ertragsanteil und damit die Steuerlast.

Einkommensteuer: Die Leibrente unterliegt der Einkommensteuer. Der steuerpflichtige Ertragsanteil wird zusammen mit anderen Einkünften des Rentenempfängers versteuert. Dabei gelten die üblichen Freibeträge und Steuersätze.

Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer: Auf den steuerpflichtigen Ertragsanteil der Leibrente können zusätzlich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer anfallen.

Steuervorteile für Eigentümer der Immobilie

Eigentümer können durch den Verkauf ihrer Immobilie gegen Leibrente steuerliche Vorteile genießen:

Steuerfreier Veräußerungsgewinn: Der Verkauf einer selbstgenutzten Immobilie ist steuerfrei, wenn der Eigentümer die Immobilie mindestens seit dem Beginn des vorletzten Jahres vor der Veräußerung selbst bewohnt hat. Dies gilt auch für den Verkauf gegen Leibrente.

Absetzbarkeit von Werbungskosten: Der Rentenempfänger kann bestimmte Kosten, die im Kontext der Leibrente stehen, als Werbungskosten absetzen. Dazu zählen etwa Kosten für die Verwaltung und Instandhaltung der Immobilie.

Der Käufer kann die gezahlte Immobilienleibrente als Anschaffungskosten für die Immobilie ansetzen. Diese Anschaffungskosten können über die Nutzungsdauer der Immobilie abgeschrieben werden, was zu steuerlichen Vorteilen führen kann. Bei einer späteren Veräußerung der Immobilie ist der Veräußerungsgewinn steuerpflichtig, es sei denn, die Immobilie wurde selbst genutzt und die steuerfreie Veräußerungsvoraussetzung ist erfüllt.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was passiert mit der Leibrente im Todesfall?

Wer ist für die Zahlung einer Immobilienleibrente verantwortlich?

Ist es notwendig, dass die Immobilie ohne Schulden ist, um eine Leibrente zu erhalten?

Im Allgemeinen wird erwartet, dass die Immobilie ohne Schulden verrentet wird. Es gibt jedoch auch die Option, eine verbleibende Schuld durch eine einmalige Zahlung zu Beginn der Verrentungsperiode zu begleichen. Abhängig von der Schuldsumme kann dies zu einer niedrigeren monatlichen Rente führen.

Was unterscheidet die Immobilienleibrente vom Kauf?

Bei einer Immobilienrente erfolgt die Zahlung nicht als gesamter Kaufbetrag auf einmal, sondern in Form von monatlichen Rentenzahlungen. Ansonsten kann die erworbene Immobilie erst frei genutzt werden, wenn der ursprüngliche Eigentümer verstorben ist.

Sind Steuern bei der Leibrente zu entrichten?

Steuern werden bei der Immobilienleibrente fällig und hängen hauptsächlich vom Alter zum Zeitpunkt des Rentenbeginns ab. Ältere Personen zahlen bei Rentenbeginn tendenziell weniger Steuern. Die Steuerpflicht hängt zudem von den weiteren Einkommensquellen ab.

Wer ist für die Zahlung einer Immobilienleibrente verantwortlich?

Die Rente wird vom Erwerber Ihrer Immobilie geleistet. Schließlich können Sie entscheiden, ob Sie Ihre Immobilie an einen kommerziellen Anbieter oder an eine Privatperson veräußern.

Alternativen zur Immobilienleibrente

Verkauf der Immobilie und Anlage des Erlöses

Eine Alternative zur Leibrente ist der klassische Verkauf der Immobilie. Hierbei wird die Immobilie verkauft und der Erlös aus dem Verkauf kann in verschiedene Anlageformen investiert werden, um regelmäßige Einnahmen oder Kapitalwachstum zu erzielen. Dazu zählen unter anderem Anleihen, Aktien, Investmentfonds oder Festgeldanlagen. Der Vorteil dieser Methode ist die Flexibilität bei der Auswahl der Anlageformen und die Möglichkeit, das Kapital jederzeit zu diversifizieren, zu nutzen oder umzuschichten.

Als erfahrene Immobilienmakler bieten wir Ihnen eine hervorragende Dienstleistung für den Verkauf Ihrer Immobilie in München und Umland. Wir unterstützen Sie bei der Bewertung, Vermarktung und Abwicklung des Verkaufsprozesses, um den bestmöglichen Preis für Ihre Immobilie zu erzielen. Wir stehen Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen bei der Entscheidungsfindung zu helfen. Vertrauen Sie auf unsere Kompetenz und Erfahrung, um den Verkauf Ihrer Immobilie reibungslos und erfolgreich abzuwickeln.

Vermietung der Immobilie

Eine weitere Alternative zur Leibrente ist die Vermietung der Immobilie. Dabei bleibt der Eigentümer der Immobilie und vermietet diese an Dritte, um Mieteinnahmen zu generieren. Diese Methode bietet den Vorteil, dass der Eigentümer weiterhin das Eigentum an der Immobilie behält und von möglichen Wertsteigerungen profitieren kann. Allerdings ist der Eigentümer für die Verwaltung und Instandhaltung der Immobilie verantwortlich und muss mögliche Mietausfälle oder Rechtsstreitigkeiten in Kauf nehmen.

Als professionelle Immobilienmakler bieten wir Ihnen unsere erstklassige Dienstleistung für die Vermietung Ihrer Immobilie in München und Umland an. Wir unterstützen Sie bei der Suche nach geeigneten Mietern, der Erstellung von Mietverträgen und der Abwicklung des gesamten Vermietungsprozesses. Sie können sich entspannt zurücklehnen und sicher sein, dass Ihre Immobilie in guten Händen ist. Vertrauen Sie auf unsere Expertise, um Ihre Immobilie erfolgreich zu vermieten und von den Vorteilen der Vermietung zu profitieren.

Kombilösungen: Leibrente in Verbindung mit anderen Anlageformen

Eine Kombination aus Leibrente und anderen Anlageformen kann ebenfalls eine interessante Alternative darstellen. Hierbei kann etwa ein Teil der Immobilie gegen Leibrente verkauft werden, während der andere Teil weiterhin vermietet oder anderweitig genutzt wird. Dadurch kann der Eigentümer sowohl von den Vorteilen der Leibrente als auch von den Vorteilen anderer Anlageformen profitieren. Diese Methode erfordert jedoch eine sorgfältige Planung und Abwägung der jeweiligen Vor- und Nachteile.
Immobilienbewertung München

Sie möchten den Wert Ihrer Immobilie erfahren? Kostenlos und unverbindlich

Wollen Sie den aktuellen Wert Ihrer Immobilie wissen? Für fundierte Wertauskünfte sind Sie bei uns richtig. Rufen Sie uns an unter Tel. 089 70065020.

Unsere Immobilienbewertung für Sie:

  • Eine umfassende Analyse Ihrer Immobilie.
  • Fundierte Immobilienbewertung inkl. Marktanalyse.
  • Ideal für Eigentümer, Verkäufer und Käufer.

Immobilienratgeber für Verkäufer, Käufer und Vermieter

Wir freuen uns sehr, Ihnen unseren beliebten Immobilienratgeber vorstellen zu können. Wenn Sie eine Immobilie kaufen oder verkaufen möchten, finden Sie in unserem Ratgeber wertvolle Informationen. Sie wollen wissen, wie Sie den besten Preis für Ihre Immobilie erzielen, wie Sie den richtigen Käufer oder Vermieter finden und wie Sie häufige Fallstricke vermeiden. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, Sie bei Ihren Immobiliengeschäften zu unterstützen. Hier finden Sie wertvolle Tipps, die jedoch eine individuelle Beratung nicht ersetzen können. Sie können sich mit Ihren Fragen jederzeit persönlich an uns wenden.
Immobilienratgeber
Immobilienmakler München Rogers

Katerina und Thomas Rogers stellen sich kurz vor!

  • Seit 2004 vermitteln wir erfolgreich Wohnungen, Häuser und Grundstücke in München.
  • Alle unsere Kunden erhalten individuelle und persönliche Beratung.
  • Wir kennen den Münchner Immobilienmarkt sehr gut und Sie profitieren von unserem Wissen außerordentlich.
  • Mit uns erzielen Sie schnell und sicher den bestmöglichen Preis für Ihre Immobilie.
  • Bei uns können Sie sich auf authentischen Kundenservice verlassen, der von Ehrlichkeit, Klarheit und Erfolg geprägt ist.
  • Sehr gerne nehmen wir uns Zeit für Ihre Fragen und Anliegen. Auf Ihre Kontaktaufnahme freuen wir uns.

Das sagen Kunden über uns

Wir legen großen Wert auf die Zufriedenheit unserer Kunden und möchten Ihnen daher einen Einblick geben, wie Verkäufer, Käufer, Vermieter und Mieter unsere Arbeit empfunden haben. Lesen Sie gerne die Erfahrungsberichte unserer Kunden, um sich einen näheren Eindruck von unserer Arbeitsweise zu verschaffen. Wir setzen uns kontinuierlich dafür ein, Ihre Anliegen und Fragen bestmöglich zu beantworten und stehen Ihnen daher jederzeit gerne zur Seite. Ihr Wohl liegt uns am Herzen und wir möchten, dass Sie sich bei uns rundum gut aufgehoben fühlen.

…  Besten Dank für die hervorragende und wirklich schnelle Abwicklung beim Verkauf meiner Eigentumswohnung. Fachliche Kompetenz, gute Beratung, Rund-Um-Service und absolute Freundlichkeit sowie die Betreuung für Käufer und Verkäufer über den Verkauf hinaus sind nur einige der positiven Aspekte, welche ich hier erwähnen kann. Vielen lieben Dank! …

H.-G. J.

Der Verkauf unserer Wohnung ging komplikationslos und schnell vonstatten. Wir wurden jederzeit über die einzelnen Schritte vollumfänglich informiert und hatten immer ein großes Vertrauen in die Abwicklung durch Frau und Herrn Rogers. Die Betreuung war durchweg super. Bei einem weiteren Verkauf würden wir wieder Katerina Rogers Immobilien wählen und können dieses Unternehmen ohne jegliche Einschränkungen weiterempfehlen.

W. O.

Einwandfreie und kompetente Beratung, ständig hilfsbereit, sehr nett und freundlich … was braucht man mehr?! Man wird während der ganzen Abwicklung begleitet, von der Wohnungsauswertung bis zum Notartermin, und ständig mit voller Hilfsbereitschaft, Kompetenz und guter Laune! Vielen Dank für alles!

G. R.

Ihre Nachricht an uns

Es würde uns sehr freuen, von Ihnen zu hören! Gerne können Sie uns entweder telefonisch kontaktieren 089 70065020 oder uns eine Nachricht über unser Kontaktformular senden. Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung und helfen Ihnen gerne weiter, falls Sie Fragen oder Anliegen haben. Zögern Sie also nicht, uns zu kontaktieren!

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören

Haus und Grund Logo
Siegel von BVFI
immobilie1 Siegel
Auszeichnung Bellevue Best Property Agents 2023
Auszeichnung Bellevue Best Property Agents 2022
Auszeichnung Bellevue Best Property Agents 2021
Immobilienmakler AG Siegel
ImmobilienScout24 Experte, seit 2022, Siegel
Erfahrungen & Bewertungen zu Katerina Rogers Immobilienvermittlung
Katerina Rogers Immobilienvermittlung hat 4,92 von 5 Sternen 253 Bewertungen auf ProvenExpert.com