Grundflächenzahl

Die Bedeutung der Grundflächenzahl (GRZ): Ein Leitfaden für Kaufinteressenten

Die Grundflächenzahl, auch GRZ genannt, ist ein wichtiger Begriff, der beim Kauf einer Immobilie eine große Rolle spielt. Die Grundflächenzahl (GRZ) ist ein maßgeblicher Faktor im Kontext eines Bebauungsplans, der die Bautätigkeit auf einem Grundstück regelt. In diesem Artikel werden wir die Bedeutung der Grundflächenzahl erklären und wie sie sich auf den Kaufprozess und den Wert des Grundstücks auswirkt.

Was ist die Grundflächenzahl?

Die Grundflächenzahl, auch als GRZ abgekürzt, ist ein Maßstab, der angibt, wie viel Fläche eines Grundstücks bebaut werden darf. Sie wird in der Regel in Form einer Dezimalzahl angegeben, beispielsweise 0,4 oder 0,6. Je höher die Grundflächenzahl, desto mehr Fläche darf bebaut werden.

Die Grundflächenzahl ist ein wichtiges Kriterium für Immobilienkäufer, da sie Auswirkungen auf die Bebaubarkeit des Grundstücks hat. Sie gibt an, wie viel Prozent der Grundstücksfläche bebaut werden darf, einschließlich aller Gebäude und strukturellen Elemente. Einfach ausgedrückt, bestimmt die GRZ, welcher Prozentsatz der Grundstücksfläche für die Bebauung – einschließlich Gebäuden wie Häusern und Garagen, Terrassen oder anderen befestigten Bereichen – verwendet werden darf. Es ist wichtig für Immobilienkäufer und Immobilienverkäufer zu verstehen, dass normalerweise nur ein bestimmter Teil der Grundstücksfläche bebaut werden darf. Dies berücksichtigt notwendige Abstände zu benachbarten Grundstücken und gewährleistet, dass Raum für Gartenbereiche bleibt, wie es oft im Bebauungsplan der Gemeinde vorgesehen ist.

Warum ist die Grundflächenzahl wichtig?

Die Grundflächenzahl beeinflusst die Bebaubarkeit von Grundstücken und kann somit die Nutzungsmöglichkeiten und den Wert einer Immobilie beeinflussen. Ein niedriger GRZ-Wert bedeutet, dass weniger Fläche bebaut werden darf, während ein hoher Wert mehr Gestaltungsfreiheit bietet.

Die Grundflächenzahl hat auch Auswirkungen auf die Wohnqualität und die Umgebung. Ein höherer GRZ-Wert kann bedeuten, dass mehr Gebäude auf einem Grundstück errichtet werden dürfen, was zu einer höheren Bebauungsdichte führt. Dies kann sich auf Aspekte wie Lichteinfall, Privatsphäre und Grünflächen in der Umgebung auswirken.

Berechnung der Grundflächenzahl – GRZ: Ein Schlüsselfaktor bei der Grundstücksbebauung

Die Berechnung der Grundflächenzahl (GRZ) ist ein wichtiger Faktor bei der Planung eines Bauvorhabens. Diese Zahl, die im Bebauungsplan als Dezimalzahl angegeben wird, legt fest, wie viel Prozent eines Grundstücks bebaut werden dürfen. Beispielsweise bedeutet eine GRZ von 0,1, dass 10% des Grundstücks bebaut werden dürfen, während eine GRZ von 1,0 eine vollständige Überbauung des Grundstücks erlaubt. Die Formel zur Berechnung der zulässigen bebauten Fläche lautet: Grundstücksgröße x Grundflächenzahl = zulässige Bebauungsfläche. Wenn also ein Grundstück 600 Quadratmeter groß ist und die GRZ 0,5 beträgt, dürfen 300 Quadratmeter des Grundstücks bebaut werden. Bei einer GRZ von 0,3 wären es nur 200 Quadratmeter. Hier noch zwei weitere Beispiele, um die Bedeutung der Grundflächenzahl zu veranschaulichen:
  • Beispiel A: Ein Grundstück mit einer Grundflächenzahl von 0,4 bedeutet, dass nur 40% der Fläche bebaut werden darf. Dies kann zu großzügigen Gartenflächen und einem offeneren Wohngefühl führen.
  • Beispiel B: Ein Grundstück mit einer Grundflächenzahl von 0,8 hingegen erlaubt eine höhere Bebauungsdichte. Hier können mehrere Gebäude errichtet werden, was zu einer größeren Anzahl von Wohneinheiten führt.

Diese Beispiele verdeutlichen, wie die Grundflächenzahl die Gestaltung und Nutzung eines Grundstücks beeinflussen kann. Trotz der theoretischen Möglichkeit, eine GRZ von 1,0 zu erreichen, ist dies in der Praxis selten der Fall. Dies liegt daran, dass viele Städte und Gemeinden in Deutschland versuchen, die GRZ von 0,8 nicht zu überschreiten, um einen Ausgleich zwischen Grünflächen und bebauten Flächen zu gewährleisten und gesetzlich vorgeschriebene Abstände zwischen Gebäuden einzuhalten. Daher sind in den Bebauungsplänen häufig GRZ-Werte von 0,4 oder 0,3 zu finden.

Es ist unerlässlich zu verstehen, dass die Grundflächenzahl (GRZ) nicht gleichzusetzen ist mit der gesamten Wohnfläche eines Gebäudes. Die GRZ bezieht sich nur auf den Anteil des Grundstücks, der bebaut werden darf, und definiert nicht die vertikale Ausdehnung des Gebäudes. Dies ermöglicht es, durch den Bau mehrerer Stockwerke, die Gesamtfläche eines Gebäudes erheblich zu vergrößern. Normalerweise ist die tatsächliche Wohnfläche geringer als die im Bebauungsplan angegebene Grundfläche. Dies liegt daran, dass die Berechnung der Wohnfläche nach unterschiedlichen rechtlichen Bestimmungen erfolgt

Auswirkungen auf den Wert eines Grundstücks

Die Grundflächenzahl hat erhebliche Auswirkungen auf den Wert eines Grundstücks. Da sie die Bebauungsdichte und somit die Anzahl der möglichen Wohneinheiten auf einem Grundstück bestimmt, kann eine höhere Grundflächenzahl zu einem höheren Grundstückswert führen. Ein Grundstück mit einer hohen Grundflächenzahl ist besonders für Investoren und Bauträger attraktiv, da sie die Möglichkeit haben, mehr Wohneinheiten zu errichten und so einen höheren Gewinn zu erzielen. Demgegenüber kann ein niedriger GRZ-Wert zu einem niedrigeren Kaufpreis führen, kann jedoch auch für Käufer attraktiv sein, die eine weniger dichte Bebauung und mehr grüne oder offene Flächen bevorzugen. Daher ist es wichtig, die Grundflächenzahl bei der Bewertung eines Grundstücks zu berücksichtigen.

Tipps für Kaufinteressenten

Für Kaufinteressenten ist es wichtig, die Grundflächenzahl zu verstehen und zu bewerten. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen können:
  • Informieren Sie sich über die örtlichen Bauvorschriften und -pläne. Diese geben Auskunft über die zulässige Grundflächenzahl, die für das Grundstück, das Sie erwerben möchten.
  • Befragen Sie den Verkäufer oder Makler nach der Grundflächenzahl des Grundstücks. Dies hilft Ihnen, die Bebaubarkeit und mögliche Nutzungsmöglichkeiten besser einzuschätzen.
  • Achten Sie darauf, wie die Grundflächenzahl zu Ihren persönlichen Bedürfnissen und Vorstellungen passt. Überlegen Sie, welche Art von Immobilie Sie suchen und ob die Bebauungsmöglichkeiten des Grundstücks Ihren Anforderungen entsprechen. Hier kann Ihr Architekt beurteilen, ob Sie das Grundstück gemäß Ihren Wünschen bebauen können.

Überschreitung der Grundflächenzahl: Wichtige Aspekte und Richtlinien

Da die Grundflächenzahl (GRZ) ein wesentlicher Parameter in der Stadtplanung und Bauregulierung ist, daher ist ihre Überschreitung nicht zu vernachlässigen. Unter bestimmten Umständen und mit einem formellen Antrag kann eine Überschreitung der Nebenflächen (GRZ II) genehmigt werden. Es ist jedoch zu betonen, dass dies stets auf Einzelfallbasis entschieden wird. Man sollte also nicht annehmen, dass eine ähnliche Überschreitung der GRZ, wie sie einem Nachbarn gewährt wurde, automatisch auch Ihnen eingeräumt wird. Bevor Sie bauliche Maßnahmen planen, die eine Überschreitung der GRZ zur Folge hätten, ist es ratsam, den Dialog mit dem örtlichen Bauamt zu suchen und konkrete Pläne einzureichen. Die Baunutzungsverordnung (BauNVO § 19) enthält die gesetzlichen Bestimmungen zur GRZ. Es ist daher empfehlenswert, sich mit diesen Vorschriften vertraut zu machen, um eine klare Vorstellung von den erlaubten und unerlaubten Handlungen im Zusammenhang mit der GRZ zu haben.

Unterschiedliche Rollen der GRZ und GFZ in der Bauregulierung

In der Stadtplanung sind die Grundflächenzahl (GRZ) und die Geschossflächenzahl (GFZ) zentrale Elemente. Während die GRZ die bebaubare Fläche eines Grundstücks kennzeichnet, bezieht sich die GFZ auf die maximale Fläche, die alle Geschosse eines Gebäudes zusammen einnehmen dürfen. Sie sind beide in den Bebauungsplänen einer Gemeinde verankert. Der Wert der GFZ, der durch Multiplikation der Grundstücksgröße mit der Geschossflächenzahl ermittelt wird, bestimmt die zulässige Gesamt-Geschossfläche einer Immobilie.

Für neu geplante Häuser pendelt dieser Wert in der Regel zwischen 1,0 und 1,2, wobei es länderspezifische Abweichungen geben kann. Die GFZ ist ein wichtiges Instrumentarium, um überproportional hohe Gebäude zu verhindern, die die Lichtverhältnisse auf den Nachbargrundstücken beeinträchtigen könnten. Sowohl GRZ und GFZ sind unabdingbar für eine effiziente und nachhaltige Stadtentwicklung.

Fazit

Die Grundflächenzahl spielt eine bedeutende Rolle beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie. Sie beeinflusst die Bebaubarkeit des Grundstücks und kann Auswirkungen auf die Wohnqualität und Umgebung haben. Indem Sie die Grundflächenzahl verstehen und bewerten, können Sie als Käufer informierte Entscheidungen treffen und die Immobilie finden, die Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Denken Sie daran, dass die Grundflächenzahl nur ein Faktor von vielen ist, der beim Immobilienkauf berücksichtigt werden sollte. Konsultieren Sie bei Unsicherheiten einen Fachmann, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.
Immobilienbewertung München

Sie möchten den Wert Ihrer Immobilie erfahren? Kostenlos und unverbindlich

Wollen Sie den aktuellen Wert Ihrer Immobilie wissen? Für fundierte Wertauskünfte sind Sie bei uns richtig. Rufen Sie uns an unter Tel. 089 70065020.

Unsere Immobilienbewertung für Sie:

  • Eine umfassende Analyse Ihrer Immobilie.
  • Fundierte Immobilienbewertung inkl. Marktanalyse.
  • Ideal für Eigentümer, Verkäufer und Käufer.

Immobilienratgeber für Verkäufer, Käufer und Vermieter

Wir freuen uns sehr, Ihnen unseren beliebten Immobilienratgeber vorstellen zu können. Wenn Sie eine Immobilie kaufen oder verkaufen möchten, finden Sie in unserem Ratgeber wertvolle Informationen. Sie wollen wissen, wie Sie den besten Preis für Ihre Immobilie erzielen, wie Sie den richtigen Käufer oder Vermieter finden und wie Sie häufige Fallstricke vermeiden. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, Sie bei Ihren Immobiliengeschäften zu unterstützen. Hier finden Sie wertvolle Tipps, die jedoch eine individuelle Beratung nicht ersetzen können. Sie können sich mit Ihren Fragen jederzeit persönlich an uns wenden.
Immobilienratgeber
Immobilienmakler München Rogers

Katerina und Thomas Rogers stellen sich kurz vor!

  • Seit 2004 vermitteln wir erfolgreich Wohnungen, Häuser und Grundstücke in München.
  • Alle unsere Kunden erhalten individuelle und persönliche Beratung.
  • Wir kennen den Münchner Immobilienmarkt sehr gut und Sie profitieren von unserem Wissen außerordentlich.
  • Mit uns erzielen Sie schnell und sicher den bestmöglichen Preis für Ihre Immobilie.
  • Bei uns können Sie sich auf authentischen Kundenservice verlassen, der von Ehrlichkeit, Klarheit und Erfolg geprägt ist.
  • Sehr gerne nehmen wir uns Zeit für Ihre Fragen und Anliegen. Auf Ihre Kontaktaufnahme freuen wir uns.

Das sagen Kunden über uns

Wir legen großen Wert auf die Zufriedenheit unserer Kunden und möchten Ihnen daher einen Einblick geben, wie Verkäufer, Käufer, Vermieter und Mieter unsere Arbeit empfunden haben. Lesen Sie gerne die Erfahrungsberichte unserer Kunden, um sich einen näheren Eindruck von unserer Arbeitsweise zu verschaffen. Wir setzen uns kontinuierlich dafür ein, Ihre Anliegen und Fragen bestmöglich zu beantworten und stehen Ihnen daher jederzeit gerne zur Seite. Ihr Wohl liegt uns am Herzen und wir möchten, dass Sie sich bei uns rundum gut aufgehoben fühlen.

…  Besten Dank für die hervorragende und wirklich schnelle Abwicklung beim Verkauf meiner Eigentumswohnung. Fachliche Kompetenz, gute Beratung, Rund-Um-Service und absolute Freundlichkeit sowie die Betreuung für Käufer und Verkäufer über den Verkauf hinaus sind nur einige der positiven Aspekte, welche ich hier erwähnen kann. Vielen lieben Dank! …

H.-G. J.

Der Verkauf unserer Wohnung ging komplikationslos und schnell vonstatten. Wir wurden jederzeit über die einzelnen Schritte vollumfänglich informiert und hatten immer ein großes Vertrauen in die Abwicklung durch Frau und Herrn Rogers. Die Betreuung war durchweg super. Bei einem weiteren Verkauf würden wir wieder Katerina Rogers Immobilien wählen und können dieses Unternehmen ohne jegliche Einschränkungen weiterempfehlen.

W. O.

Einwandfreie und kompetente Beratung, ständig hilfsbereit, sehr nett und freundlich … was braucht man mehr?! Man wird während der ganzen Abwicklung begleitet, von der Wohnungsauswertung bis zum Notartermin, und ständig mit voller Hilfsbereitschaft, Kompetenz und guter Laune! Vielen Dank für alles!

G. R.

Ihre Nachricht an uns

Es würde uns sehr freuen, von Ihnen zu hören! Gerne können Sie uns entweder telefonisch kontaktieren 089 70065020 oder uns eine Nachricht über unser Kontaktformular senden. Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung und helfen Ihnen gerne weiter, falls Sie Fragen oder Anliegen haben. Zögern Sie also nicht, uns zu kontaktieren!

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören

Haus und Grund Logo
Siegel von BVFI
immobilie1 Siegel
Auszeichnung Bellevue Best Property Agents 2023
Auszeichnung Bellevue Best Property Agents 2022
Auszeichnung Bellevue Best Property Agents 2021
Immobilienmakler AG Siegel
ImmobilienScout24 Experte, seit 2022, Siegel
Erfahrungen & Bewertungen zu Katerina Rogers Immobilienvermittlung
Katerina Rogers Immobilienvermittlung hat 4,92 von 5 Sternen 254 Bewertungen auf ProvenExpert.com