Wohnflächenberechnung

Warum Sie eine exakte Wohnflächenberechnung für Ihre Immobilie durchführen lassen sollten?

Immobilienverkauf

Es gibt viele Gründe, warum Sie eine genaue Wohnflächenberechnung für Ihre Immobilie durchführen lassen sollten. Wenn Sie planen, Ihre Immobilie zu verkaufen, ist es wichtig, eine genaue Wohnflächenberechnung parat zu haben. Falls Sie keine aktuelle Wohnflächenberechnung haben, ist es ratsam diese von einem Fachmann anfertigen zu lassen. Denn eine genaue Wohnflächenberechnung ist ein verbindliches Dokument für Käufer, Verkäufer, Banken und verschiedene Behörden.

Genaue Wohnfläche ist für die Immobilienbewertung wichtig

Eine genaue Wohnflächenberechnung ist ein unverzichtbarer Bestandteil bei der Bewertung und dem Immobilienverkauf. Die Wohnfläche eines Hauses oder einer Wohnung sind nicht nur ein wichtiger Faktor bei der Bestimmung des Verkaufspreises oder der Miete, sondern beeinflusst auch die Bezahlbarkeit einer Immobilie sowie die Einhaltung der Bauvorschriften.

Eine genaue Wohnflächenberechnung ist die Grundlage für die realistische Bestimmung des Preises einer Immobilie. Ein zu hoher Verkaufspreis kann dazu führen, dass eine Immobilie länger auf dem Markt bleibt und schließlich zu einem niedrigeren Preis verkauft wird. Ein zu niedriger Verkaufspreis hingegen führt dazu, dass der Verkäufer weniger Gewinn erzielt als möglich gewesen wäre. Eine genaue Wohnflächenberechnung ermöglicht es daher, den richtigen Preis für eine Immobilie zu ermitteln.

Eine korrekte Wohnflächenberechnung ist auch wichtig, um Immobilien miteinander vergleichen zu können. Wenn die Angaben zur Wohnfläche nicht genau sind, kann es schwierig sein, die Größe und den Zustand von Objekten zu vergleichen. So lässt sich leichter entscheiden, welche Immobilie am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt.

Mit korrekter Wohnflächenberechnung eventuelle Rechtsstreitigkeiten vermeiden

Um mögliche Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden, ist es wichtig, die Wohnfläche korrekt zu ermitteln. Die Wohnflächenverordnung enthält eine Vielzahl von Vorschriften, die bei der Wohnflächenberechnung zu beachten sind (s. Wohnflächenverordnung). Besonders wichtig ist es, die baulichen Besonderheiten von Immobilien zu berücksichtigen. Das Gleiche gilt für die Frage, welche Räume als Wohnfläche anzusehen sind. Dies ist genau geregelt.

Eines kann man von vornherein sagen: Die Wohnfläche entspricht nicht der Grundfläche. Wenn Sie als Laie die Immobilie selbst vermessen, werden Sie schnell Fehler machen. Ein Fachmann hingegen macht das so gut wie jeden Tag und ist mit den aktuellen Vorschriften bestens vertraut. Das minimiert das Risiko, vom späteren Käufer auf Schadensersatz in Anspruch genommen zu werden, denn er müsste sehr genau beweisen, dass Sie falsche Angaben gemacht haben. Aber es ist schon ärgerlich genug, sich gleich nach dem Kauf eines Hauses oder einer Wohnung mit einem Streit vor Gericht auseinandersetzen zu müssen! Übrigens: Ist der Wohnraum erst einmal vertraglich abgenommen, können Sie sich nicht auf eine Ausschlussklausel berufen, die in Ihrem Kaufvertrag vereinbart wurde.

Wenn die Wohnfläche falsch berechnet und die Toleranzregel überschritten wurde, haben die Mieter Anspruch auf eine Mietminderung. Das heißt, wenn ein Mieter für mehr Wohnfläche bezahlt hat, als in der Immobilie tatsächlich vorhanden ist, kann er einen Teil seines Geldes zurückfordern.

In ähnlicher Weise können Käufer, die eine Immobilie erwerben, ebenfalls Anspruch auf eine Preisminderung, sollte die Wohnfläche wesentlich kleiner sein als angegeben.

Banken fordern eine Wohnflächenberechnung für Immobilienfinanzierungen

Vielleicht haben Sie schon einmal gehört, dass Banken eine Menge Unterlagen sehen wollen, bevor sie einer Finanzierung zustimmen. Und obwohl es stimmt, dass sie viele Unterlagen sehen wollen, ist es nicht so schlimm, wie Sie vielleicht denken.

Die Grundlage jeder Immobilienfinanzierung ist die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers und der zu beleihenden Immobilie. Um den Wert der Immobilie ermitteln zu können, benötigen die Banken zahlreiche Unterlagen über das belehnte Objekt. Leider sind diese Unterlagen oft unvollständig oder entsprechen nicht der Form, die die Banken verlangen. Dies kann die Finanzierung erheblich erschweren oder im schlimmsten Fall sogar unmöglich machen. Für eine Immobilienfinanzierung verlangen die Banken unter anderem eine Wohnflächenberechnung, die durch einen Fachmann bestätigt wird.

Die Wohnflächenberechnung ist Teil der Bauakte, die alle Informationen über Ihre Immobilie enthält. In der Regel verlangen die Banken diese detaillierte Berechnung von einem Architekten oder einem anderen Fachmann, der bescheinigen kann, dass alles korrekt gemessen wurde.

Sollten Eigentümer mit der Berechnung der Wohnfläche einen Fachmann beauftragen?

Die Wohnflächenberechnung ist ein komplexes Verfahren, das vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist. Viele Ausnahmen und Besonderheiten müssen berücksichtigt werden.

Heutzutage verwenden die meisten Menschen Bauzeichnungen, um die Wohnfläche ihres Hauses oder ihrer Wohnung zu ermitteln. In manchen Fällen kann es sich jedoch lohnen, die Maße noch einmal zu überprüfen und digitale Laser-Entfernungsmesser zu verwenden. Das gilt primär dann, wenn Sie seit der letzten Wohnflächenmessung Veränderungen an Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung vorgenommen haben.

Bei Schrägen, Treppen und anderen Besonderheiten sind Messungen nur bedingt möglich. Viele Laien stoßen hier schnell an ihre Grenzen, wenn sie versuchen, diese Dinge zu berücksichtigen. Deshalb können Profis durch ihr Fachwissen exakte Berechnungen zuverlässig durchführen und durch ihre Expertise Rechtssicherheit bieten. Denn eine falsche Berechnung kann schwerwiegende Folgen haben – zum Beispiel können falsche Berechnungen der vermieteten Wohnfläche dazu führen, dass Vermieter Miete oder zu viel gezahlte Nebenkosten an die Mieter zurückzahlen müssen. Wenn es eine Diskrepanz zwischen der vermeintlichen und der tatsächlichen Wohnfläche gibt, kann sich dies auch auf Ihre Versicherungskosten im Rahmen der Wohngebäudeversicherung auswirken.

Zusammenfassung: Korrekte Wohnflächenberechnung ist für jede Immobilie elementar und eine entscheidende Grundlage für unterschiedliche Anlässe. Sie wird benötigt bei:

    • beim Abschluss einer Wohngebäudeversicherung
    • für die Berechnung des Mietzinses
    • Für die Angaben im Exposé beim Verkauf einer Immobilie
    • Für die Durchführung eines Immobiliengutachtens
    • Für die Finanzierung der Immobilie

Wenn Sie erfahren möchten, was alles zur Wohnfläche gehört und wie Sie die Wohnfläche richtig berechnen, können Sie auf unserer Seite Wohnfläche richtig berechnen erfahren.

Immobilienbewertung München

Sie möchten den Wert Ihrer Immobilie erfahren? Kostenlos und unverbindlich

Wollen Sie den Wert Ihrer Immobilie wissen? Natürlich können Sie uns auch direkt ansprechen. Für fundierte Wertauskünfte stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an: Tel. 089 70065020.

Unsere Immobilienbewertung für Sie:

  • Eine hochwertige Analyse Ihrer Immobilie.
  • Fundierte Immobilienbewertung mit Marktanalyse.
  • Geeignet für Eigentümer, Verkäufer und Käufer.
Ein Buch schreiben lassen über das eigene Haus

Ein Buch über das eigene Haus schreiben lassen?

Jeder Besitzer einer Immobilie mit historischer Bausubstanz kommt früher oder später an den Punkt, an dem er sich mit der spannenden Frage nach dem Davor beschäftigt: Wie viele Abendveranstaltungen gab es bereits in diesen vier Wänden? Welche Feste wurden im Garten...

Mehr lesen

Hausverkauf und Hausbau

So können Sie Haus­verkauf und Hausbau unter einen Hut bringen

Viele träumen davon, ein eigenes Haus zu bauen. Das gilt auch für Menschen, die bereits ihre eigene Immobilie besitzen. Die Gründe hierfür können vielfältig sein. Falls Sie sich dazu entschließen, ein neues Haus zu bauen, und Ihre alte Immobilie gleichzeitig verkaufen möchten, müssen Sie eine Menge berücksichtigen

Mehr lesen

Vermieten oder verkaufen

Vermieten oder verkaufen – was ist sinnvoller?

Im Laufe Ihres Lebens stehen viele Immobilienbesitzer irgendwann vor der Frage, wie sie mit ihrer Immobilie weiter verfahren sollen. Besonders im Alter kann eine veränderte Lebenssituation dafür sorgen, dass das einstige Traumhaus nicht mehr länger den eigenen Bedürfnissen entspricht. In dem Fall stellt sich die Frage: Vermieten oder Verkaufen? Der folgende Artikel zeigt auf, welche Vor- und Nachteile die beiden Varianten haben und worauf Sie jeweils achten müssen.

Mehr lesen

Immobilienmakler München Rogers

Katerina und Thomas Rogers stellen sich kurz vor

  • Seit 2004 vermitteln wir erfolgreich Wohnungen, Häuser und Grundstücke in München.
  • Alle unsere Kunden erhalten individuelle und persönliche Beratung.
  • Wir kennen den Münchner Immobilienmarkt hervorragend und Sie profitieren von unserem Wissen außerordentlich.
  • Mit uns erzielen Sie schnell und sicher den bestmöglichen Preis für Ihre Immobilie.
  • Es erwartet Sie ein echter Service: offen, transparent und erfolgsorientiert.
  • Sehr gerne nehmen wir uns Zeit für Ihre Fragen und Anliegen. Auf Ihre Kontaktaufnahme freuen wir uns.

Ihre Nachricht an uns

Es würde uns sehr freuen, von Ihnen zu hören! Gerne können Sie uns entweder telefonisch kontaktieren oder uns eine Nachricht über unser Kontaktformular senden. Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung und helfen Ihnen gerne weiter, falls Sie Fragen oder Anliegen haben. Zögern Sie also nicht, uns zu kontaktieren! Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören

Haus und Grund Logo
Siegel von BVFI
immobilie1 Siegel
Auszeichnung Bellevue Best Property Agents 2023
Auszeichnung Bellevue Best Property Agents 2022
Auszeichnung Bellevue Best Property Agents 2021
Immobilienmakler AG Siegel
ImmobilienScout24 Experte, seit 2022, Siegel
Erfahrungen & Bewertungen zu Katerina Rogers Immobilienvermittlung
Katerina Rogers Immobilienvermittlung hat 4,92 von 5 Sternen 253 Bewertungen auf ProvenExpert.com