Immmmobilienverkauf und Immobilienpreise in Schwabing

Nachfolgend erhalten Sie hier einen Überblick über die Immobilienpreise in Schwabing und eine Übersicht über den Verkauf von Wohnimmobilien in diesem beliebten Stadtteil. Die Informationen beruhen auf den Ermittlungen des Gutachterausschusses in München für Grundstückswerte im Bereich der Landeshauptstadt. Die Informationen über die Preise und Verkaufseinheiten stammen aus dem aktuellen Immobilienmarktbericht für das Jahr 2015. Die Informationen zu Immobilienverkäufern aus dem Jahr 2016 werden ab Mai 2017 zugänglich sein.

Auf dem Immobilienmarkt in Schwabing wurden im Jahr 2015 fünf individuelle Wohnbaugrundstücke mit einem Gesamtumsatz in Höhe von 20,8 Mio. EUR verkauft und die verkaufte Fläche lag bei 0,5 ha. Die Zahl der verkauften Geschosswohnbaugrundstücke lag höher, was sich aus der Bebauung des Stadtteil ergibt. Es wurden ingesamt 17 Grundstücke für Geschosswohnbau veräußert, die verkaufte Fläche betrug 2,7 ha und es wurde ein Umsatz in Höhe von 102,4 Mio. EUR erzielt. Im Vergleich zum Vorjahr liegt der Gesamtumsatz im Verhältnis zu der verkauften Fläche und der Anzahl der Immobilien viel höher.

Verkauf der individuellen Wohnbaugrundstücke
Übersicht der Geschosswohnbaugrundstücke

Anzahl: 5
Umsatz: 20,8 Mio. EUR
Fläche: 0,5 ha

Anzahl: 17
Umsatz: 102,4 Mio. EUR
Fläche: 2,7 ha

Wenn man sich die Zahl der verkauften Neubauobjekten in München Schwabing ansieht und die Zahlen seit 2013 miteinander vergleicht, lässt sich feststellen, dass die Anzahl der verkauften Neubauwohnungen sich leicht verändert hat. Im Jahr 2015 wurden insgesamt 279 Neubauobjekte verkauft, was ein wenig mehr ist als im Jahr 2013 und im Jahr 2014. Der erzielte Umsatz lag im Jahr 2014 bei 129 Mio EUR.

Bei gebrauchten Eigentumswohnungen wurden weniger Kaufverträge notariell beurkundet, und zwar insgesamt 618 mit einem Gesamtumsatz in Höhe von 280 Mio EUR. Die Anzahl der verkauften Wohnungen im Jahr 2014 lag bei 751 Eigentumswohnungen.

Verkaufte Neubauobjekte

Wiederverkaufte Objekte

Anzahl: 279
Umsatz: 129 Mio. EUR

Anzahl: 618
Umsatz: 280 Mio. EUR

Die Bebauung in München Schwabing ist durch viele Mehrfamilienhäuser geprägt, deswegen ist meistens die Anzahl von verkauften Einfamilienhäusern in diesem Stadtteil grundsätzlich niedriger im Vergleich zu anderen Stadtteilen.

Im Jahr 2015 wurden insgesamt 15 Einfamilienhäuser verkauft, die verkaufte Fläche lag bei 0,5 ha und der Umsatz lag bei 32,3 Mio. EUR. Auf dem Markt der Mehrfamilienhäuser wurden insgesamt 9 Immobilien veräußert, dabei lag der erzielte Umsatz bei 168,7 Mio. EUR und die verkaufte Fläche betrug 2,3 ha.

Übersicht der verkauften Einfamilienhäuser

Verkaufte Mehrfamilienhäuser

Anzahl: 15
Umsatz: 32,3 Mio. EUR
Fläche: 0,5 ha

Anzahl: 9
Umsatz: 168,7 Mio. EUR
Fläche: 2,3 ha

Die Immobilienpreise in Schwabing zeichnen sich durch eine sehr stark steigende Tendenz aus. Dies gilt sowohl für Eigentumswohnungen als auch für Häuser. Seit 2007 sind die Kaufpreise für Eigentumswohnung um über 100% gestiegen. Während im Jahr 2007 eine gebrauchte Eigentumswohnung durchschnittlich 2.897 EUR/qm gekostet hat, waren es im Jahr 2016 ingesamt 6.339 EUR/qm. Das ist eine Steigerung von 119 Prozent. Anbei ein Überblick über die Entwicklung der Immobilienpreise seit dem Jahr 2013. Der prozentuelle Anstieg bezieht sich auf das Jahr 2007.

Entwicklung der Immobilienpreise in München Schwabing seit 2013 
  • 2013: 4.663 EUR/qm +61%
  • 2014: 5.149 EUR/qm +78%
  • 2015: 5.676 EUR/qm +96%
  • 2016: 6.339 EUR/qm +119%
Viele Anleger bevorzugen die Investition in Immobilien, in dem wirtschaftsstarken Standort München. Die Nachfrage nach Mehrfamilienhäusern, gebrauchten Eigentumswohnungen und Neubauimmobilien ist in Schwabing hervorragend.

Verteilung der Bebauung

 

%

Einfamilienhäuser

%

Mehrfamilienhäuser

%

Gewerbe

Rogers Immobilien ermittelt Immobilienpreise in München Schwabing

Wohnen in München Schwabing

Schwabing erfreut sich einer großen Beliebtheit. Immobilien in Schwabing sind immer sehr gut nachgefragt. Münchner Freiheit, Univiertel, Leopoldstraße, Englischer Garten, Josephsplatz – jede Gegend hat seinen eigenen Flair und Charme. Die Bürgerhäuser aus der Gründerzeit mit ihren repräsentativen und exklusiven Altbau-Wohnungen und die imposanten Stadtvillen prägen das beliebte Stadtviertel.

München Schwabing am Englischen Garten ist der größte Stadtteil der bayerischen Landeshauptstadt und gleichzeitig ihr grünster, mit 30 Prozent Erholungsfläche findet sich hier mehr Natur als in jedem anderen Stadtteil Münchens.

Zwar wurde der Stadtteil durch seine Bohème-Vergangenheit berühmt, diese findet sich aber nur noch in einem reichhaltigen und interessanten kulturellen Angebot wieder. Die Nachbarschaft zum Englischen Garten sorgt andererseits durch Touristen und Münchner Ausflügler für eine sehr solide Wirtschaftsbasis, die durch viele Arbeitsplätze im öffentlichen Sektor stabilisiert wird. Schwabing ist mittelschichtorientiert und wird durch einen überdurchschnittlichen Anteil an qualifizierten Angestellten repräsentiert.

Historie und Entwicklung von Schwabing 
Die erste urkundliche Erwähnung Schwabings als Fischer- und Bauerndorf datiert aus dem Jahr 782 unter dem Namen Suapinga, abgeleiteten von einer schwäbischen Familie „Swapo“, die dem Ort seinen Namen gab. Im Mittelalter kauften Münchner Patrizier und Angehörige des bayerisch-kurfürstlichen Hofes in Schwabing Grundstücke, begannen mit der Errichtung von Schlössern und Gärten und sorgten für den ersten wirtschaftlichen Aufschwung der Gemeinde.

Nach der Entstehung des Englischen Gartens im späten 18. Jahrhundert wurde Schwabing zum beliebten Ausflugsziel, im frühen 19. Jahrhundert entstand hier gleichzeitig ein industrieller Kern Bayerns mit Stahl- und Maschinenfabriken.

Aus dem Boom der folgenden Gründerzeit stammen Unternehmervillen ebenso wie Mietshäuser für die Arbeiter, Schwabing wuchs bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zur Stadt und wurde schließlich nach München eingemeindet. Auch der Ruf als Künstlerviertel begründet sich schon Mitte des 19. Jahrhunderts, Paul Klee lebte in Schwabing, Pablo Picasso hielt sich hier auf und war begeistert.

Thomas Mann und Frank Wedekind hatten im Stadtviertel ihre Wurzeln, der Jugendstil stammt aus München – Schwabing, nämlich von der damaligen Kulturzeitschrift „Die Jugend“, die den Begriff prägte. Entsprechend viele Jugendstilfassaden lassen sich im Stadtteil finden.

Den alternativen Künstlerviertel-Ruf erlangte München – Schwabing in den 1960er Jahren, dieser haftet am Stadtviertel, wird ihm heute aber nicht mehr gerecht. Was in architektonischer Hinsicht bleibt, sind hervorragende, auch denkmalgeschützte Fassaden und kultige Kneipen.

Infrastrukturelle Situation in Schwabing
Durch München-Schwabing fahren die Stadtbahnen U3 und U6, die Grenzen des Stadtteils bilden die Isar, das Siegestor als Abschluss der Ludwigstraße im Süden, im Norden der Stadtteil Freimann. Die öffentliche Verkehrsanbindung ist hervorragend ausgebaut, die Leopoldstraße vom Siegestor zur Münchner Freiheit ist eine äußerst beliebte Flaniermeile.

Es finden sich Shoppingmöglichkeiten auf höchstem Niveau, das Stadtbild wird von Jugendstil-Fassaden, Stadtvillen und gründerzeitlichen Bürgerhäusern geprägt.

Professioneller Verkauf Ihrer Immobilien in München Schwabing: Kostenfrei für Verkäufer !

Informationen zur Sozialstruktur in München Schwabing

Einwohner: 68.526
Fläche: 436,30 ha
Einwohnerdichte: 157 / ha (die höchste Einwohnerdichte von allen Stadtbezirken)
Kaufpreis-Index: 137,0

Verteilung der Bevölkerung nach Alter
  • < 25 Jahre 22%
  • 25 – 50 Jahre 46%
  • > 50 Jahre 32%
Verteilung des Einkommens
  • < 1.500 EUR 24%
  • 1.500 EUR – 3.600 EUR 47%
  • > 3.600 EUR 29%
  • Arbeitslosenquote 4,5%
  • Mieterquote 80%

Eindrücke aus dem Schwabinger Stadtteil

Überlegen Sie Ihre Immobilie in Schwabing zu verkaufen? Wir beraten Sie gerne:

Katerina Rogers

Katerina Rogers

Immobilienmakler für Schwabing

Immobilienmakler Katerina Rogers ist auf Verkauf und Vermietung von Häusern und Wohnungen spezialisiert. Seit 2004 vermittelt sie erfolgreich Immobilien in München und Umland. Die Arbeit von Rogers Immobilien zeichnet sich durch Zuverlässigkeit und Transparenz aus. Die persönliche und liebevolle Rundum-Betreuung beinhaltet einen umfassenden Immobilien-Service, dass Ihnen volle Sicherheit garantiert.

Der komplette Immobilien-Service ist für Verkäufer kostenfrei.
Immobilien-Service für Verkäufer
Immobilien-Service für Vermieter

Quelle: – Der Immobilienmarkt in München, Auswertung der Daten in den Immobilienportalen, Jahresbericht für 2015: Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Bereich der Landeshauptstadt München. Der Bericht über den Immobilienverkauf im Jahr 2016 wird voraussichtlich im Mai 2017 veröffentlich. Landeshauptstadt München: Informationen über Stadtbezirk München Moosach. Haftungsausschluss: Alle Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert, dennoch wird keine Haftung für die absolute Korrektheit der obigen Aussagen übernommen.

Zur unseren Startseite: Immobilienmakler München