Bei Zwangsversteigerung droht finanzieller Verlust

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb man sich als Immobilienbesitzer von seiner Immobilie trennt. Nicht alle davon sind positiver Natur. Scheidungen, plötzliche Arbeitslosigkeit oder generelle finanzielle Engpässe können zu einem Notverkauf oder gar einer Zwangsversteigerung führen. 

Ein professioneller Immobilienmakler kann dabei helfen, eine Zwangsversteigerung zu verhindern, und einen Verkauf aus der Not heraus in ein profitables Geschäft umwandeln.

Weshalb kommt es zu Zwangsversteigerungen?

Der häufigste Grund für eine Zwangsversteigerung sind Bankschulden, welche nicht mehr bedient werden können. Die Gründe hierfür können z. B. Arbeitslosigkeit, Krankheit oder eine Scheidung sein. Zuerst wird die Bank lediglich Mahnungen schicken. Spätestens wenn jedoch mit der Kündigung des Darlehens gedroht wird, ist Gefahr im Verzug.

Um an ihr Geld zu kommen, kann die Bank in diesem Fall ein Zwangsversteigerungsverfahren einleiten. Für einen Immobilienbesitzer ist dies gleich in zweierlei Hinsicht bitter. Nicht nur droht hierdurch der Verlust des Heims. Bei einer Zwangsversteigerung werden zudem regelmäßig deutlich geringere Summen erzielt, als beim freien Verkauf. Die 5/10 Grenze soll zwar verhindern, dass eine Immobilie für eine Summe, welche 50 % unter dem Verkehrswert liegt, veräußert wird. Falls sich jedoch beim ersten Termin kein Käufer findet, kann diese Grenze bei späteren Versteigerungsterminen gestrichen werden.

Was kann man tun, um dies zu verhindern?

Der erste Schritt sollte stets die Kontaktaufnahme mit der Bank sein. Dem Kreditgeber ist in den meisten Fällen durchaus bewusst, dass bei einer Zwangsversteigerung weniger Geld eingesammelt wird und daher evtl. nicht alle Schulden abgedeckt werden. Es besteht daher vonseiten der Bank meist Verhandlungsbereitschaft hinsichtlich einer Verringerung oder vorübergehenden Aussetzung der Tilgung.

In vielen Fällen reicht dies jedoch nicht aus, um sich dauerhaft aus der finanziellen Notlage zu befreien. In dem Fall kann ein freiwilliger Verkauf der Immobilie erforderlich werden. Ein solcher Schritt birgt den Vorteil, dass ein Immobilienmakler damit beauftragt werden kann, den höchstmöglichen Preis für die zu veräußernde Immobilie herauszuholen.

Ein häufiges Problem: Uneinigkeit bei einer Trennung

Ein häufiges Problem beim Immobilienverkauf können Scheidungen darstellen. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn die beiden Partner sich uneins darüber sind, wie mit der Immobilie weiter verfahren werden soll. Es ist in einer solchen Situation nicht ungewöhnlich, dass sich die beiden Parteien nicht auf einen Verkaufspreis einigen können. Findet sich keine Lösung, droht schlimmstenfalls eine Teilungsversteigerung. Auch hierbei handelt es sich um eine Zwangsversteigerung, bei welcher letztlich beide Seiten mit erheblichen Verlusten rechnen müssen. Zudem kommen Mehrkosten für Gericht und Notar hinzu.

Ein Makler kann vermitteln

In einer solchen Situation kann es sich lohnen, einen Makler hinzuzuziehen. Falls bei einer Scheidung eine gemeinsame Immobilie involviert ist, ist es erforderlich, den genauen Wert zu ermitteln. Ein professioneller Immobilienmakler ist zu einer präzisen Wertermittlung imstande und kann daher bei finanziellen Streitigkeiten für mehr Klarheit sorgen.

Bei einem Immobilienverkauf sollten Emotionen hinten anstehen. In einer emotional aufgeladenen Scheidung kann dies jedoch unter Umständen schwerfallen. Ein Makler kann in einer solchen Situation mit kühlem Kopf agieren und den streitenden Parteien den optimalen Weg aufzeigen, um das Maximum aus der Immobilie herauszuholen. Die langjährige Verhandlungserfahrung, welche sich ein professioneller Immobilienmakler im Laufe der Zeit angeeignet hat, kann zudem dabei helfen, gewisse Streitigkeiten hinsichtlich der Immobilie zu schlichten.

Eine Frage der Zeit

Der private Immobilienverkauf kostet oftmals viel Zeit und Mühe. In einer finanziellen Notsituation oder während einer Scheidung können sich dies viele Immobiliensitzer jedoch unter Umständen nicht leisten. Falls die finanziellen Schwierigkeiten substanzieller Natur sind, kann evtl. auch eine Stundung des Darlehens seitens der Bank das Unausweichliche nur hinauszögern. Wer sich in einer solchen Situation befindet, muss schlimmstenfalls erhebliche Einbußen beim Verkaufspreis hinnehmen, um einer drohen Zwangsversteigerung zuvorzukommen.

Immobilienmakler verfügen über zahlreiche Möglichkeiten und Netzwerke, welche die Chance auf einen schnellen Verkaufserfolg signifikant erhöhen. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn dem Immobilienbesitzer eine Frist gesetzt wurde, innerhalb derer das erforderliche Geld aufgetrieben werden muss.

Ein Immobilienmakler spart Nerven

Einer der zeitraubenden und stressigsten Aspekte des Immobilienverkaufs stellt die Organisation der Besichtigungen dar. Selbst in einer normalen Situation kann das Managen unterschiedlicher Besichtigungstermine Nerven kosten. In Ausnahmesituationen, in denen im schlimmsten Fall die Zwangsversteigerung droht, gestaltet sich dies erfahrungsgemäß meist besonders schwierig. Sollten zudem Scheidungsstreitigkeiten ausgefochten werden, fehlt meist die Zeit.

Erschwerend kommt hinzu, dass viele Interessenten von vornherein nicht als wirkliche Käufer infrage kommen. Manche wollen sich die Immobilie nur anschauen – entweder aus reiner Neugier oder weil sie selbst später verkaufen wollen.

Ein Immobilienmakler verhindert, dass es zu einem Besichtigungschaos kommt. Durch gezielte Fragestellungen verknüpft mit den eigenen Erfahrungswerten, kann ein Makler bereits im Voraus zwischen ernsthaften Interessenten und Besichtigungstouristen unterscheiden. Anschließend kann er die Besichtigungen eigenständig organisieren und durchführen, ohne dass die Immobilienbesitzer hierfür zusätzlich Zeit aufwenden müssen.

Expertise zahlt sich aus

Der entscheidende Vorteil, welchen ein Makler im Falle eines drohenden Notverkaufs bietet, ist seine Expertise. Um einen ansprechenden Verkaufserlös zu erzielen, müssen verschiedene Faktoren beachtet werden. Ein Profi-Immobilienmakler kann genau beurteilen, für welche Zielgruppe ein Verkaufsobjekt besonders geeignet ist. Dementsprechend kann er die Immobilie zielgerichtet vermarkten.

Zudem nutzen viele Makler neben den herkömmlichen Immobilienplattformen auch ihre eigenen, umfassenden Netzwerke. Auf diese Weise können sie die betreffende Immobilie an einen breiteren Interessentenkreis herantragen. Viele Menschen, welche umziehen möchten aber aus geschäftlichen Gründen keine Zeit haben, um sich selbst um die Suche nach einer geeigneten Immobilie zu kümmern, beauftragen Makler, um dies für sie zu erledigen. Durch einen Immobilienmakler können Verkäufer schneller mit einem solch zahlungskräftigen Käufer zusammenkommen.

Zudem verfügen Makler über das Fachwissen und Verhandlungsgeschick, welches notwendig ist, um einen höheren Verkaufspreis für ein Objekt zu erzielen. Besonders in Situationen, in denen schnell eine größere Menge an Geld aufgetrieben werden muss, um einer Zwangsversteigerung zuvorzukommen, kann dies Gold wert sein.

Was tun, wenn die Gläubiger bereits über einen Vollstreckungsbescheid verfügen?

In dem Fall können Immobilienbesitzer ihre Immobilie nicht mehr einfach verkaufen. Hierfür müssen sie sich zuerst die Zustimmung der Bank einholen. In einer solchen Verhandlung ist es vorteilhaft, wenn man einen professionellen Immobilienmakler zurate zieht. Im Zweifelsfall ist dieser in der Lage, die Bank selbst davon zu überzeugen, dass ein freihändiger Verkauf in ihrem eigenen Interesse ist.

Wenn Sie Interesse an einem zügigen und guten Verkauf Ihrer Immobilie haben, dann wenden Sie sich an uns. Wir helfen Ihnen gerne mit unserem Fachwissen und sorgen dafür, dass Sie den best möglichen Kaufpreis erreichen. 

Inhaberin Katerina Rogers

089 70065020

Katerina Rogers

Immobilienmakler für München und Umland seit 2004 | Ihre Immobilie in besten Händen.

Katerina Rogers ist auf Verkauf und Vermietung von Häusern und Wohnungen spezialisiert. Seit 2004 vermittelt sie erfolgreich Immobilien in München und Umland. Die Arbeit von Rogers Immobilien zeichnet sich durch Zuverlässigkeit und Transparenz aus. Die persönliche und liebevolle Rundum-Betreuung beinhaltet einen umfassenden Immobilien-Service, dass Ihnen volle Sicherheit garantiert.

Der komplette Immobilien-Service ist für Verkäufer kostenfrei.
Immobilien-Service für Verkäufer
Immobilien-Service für Vermieter

Gerne hören wir von Ihnen.

Immobilie verkaufen

Immobilie verkaufen

Immobilie vermieten

Immobilie vermieten

Bauträgervertrieb

Bauträgervertrieb

Virtuelle Rundgänge

Virtuelle Rundgänge

Immobilienfotografie

Immobilienfotografie

Immobilienpreise

Immobilienpreise

Unsere Auszeichnungen und Mitgliedschaften

Auszeichnungen 2019 von Bellevue, Immobiliensout24, Immobilienwelt, Haus und Grund, bvfi und Proven