Vielseitige Gründe entscheiden über die Bebauung von Grundstücken

Freie, bebaubare Grundstück sind durchaus vorhanden. In Anbetracht des knappen Wohnraums vor allem in Städten wie München, liegt die Frage auf der Hand warum sie nicht zügig bebaut werden.

Oft entsteht der Verdacht, dass mit dem Grundstück spekuliert wird. Allerdings gibt es vielfältige Gründe, warum Grundstückseigentümer ihr Bauland brachliegen lassen.

Das Grundstück wird später für Selbstnutzung benötigt

Manche Grundstücke, die sich im Familienbesitz befinden, werden für spätere Bebauung gehalten. Vom Schnitt und Größe handelt es sich um Grundstücke, die sich in erster Linie nur für Einfamilienhäuser eignen. Eine Neubebauung mit Mehrfamilienhäuser ist gar nicht machbar.

Baurechtsbeschaffung und Erbstreitigkeiten stehen der Bebauung im Weg

Immer wieder kommt es vor, dass Erbstreitigkeiten den Verkauf und somit die Bebauung eines Grundstücks verzögern. In den meisten Fällen sind sich die Erben jedoch recht zügig einig darüber, was mit dem Grundstück passieren soll. Vor allem wegen der anstehenden Erbschaftssteuer bleibt vielen Erbengemeinschaften nichts anderes übrig als das geerbte Grundstück zu veräußern.

Die Beschaffung des Baurechts kann durchaus mit Hürden und Problemen verbunden werden. Die Prüfung, ob und wie ein Grundstück bebaut werden kann und inwiefern sich die gewünschte Vorstellungen realisieren lassen, ist mit einem sehr intensiven Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden.

Geringe Kapitalausstattung verhindert die gewünschte Bebauung

Manchmal scheitert das Bauvorhaben an den fehlenden finanziellen Mitteln. Nicht jeder Grundstückseigentümer ist in der Lage das nötige Geld aufzubringen, um das Grundstück angemessen zu bebauen. Die Bauvorschriften werden immer strenger und treiben die Baukosten schnell in die Höhe. Wenn die Finanzierung für das Bauprojekt nicht gesichert werden kann, bleibt das Grundstück zunächst unbebaut.

Altlasten, Grundstückszuschnitte und Eigentumsverhältnisse stehen dem Bauen im Wege

Altlasten, der Zuschnitt des Grundstücks, problematische Eigentumsverhältnisse oder Nachbarschaftskonflikte können dazu führen, dass Grundstücke nicht bebaut werden können. Grundstücke mit ungeklärten oder problembehafteten Verhältnisse sind auf dem Markt nur schwer, wenn überhaupt zu verkaufen. Dadurch bleibt den Eigentümern nichts anderes übrig, als das Grundstück brach liegen zu lassen, bis die Situation gelöst ist.

Gerne hören wir von Ihnen.

Immobilie verkaufen

Immobilie verkaufen

Immobilie vermieten

Immobilie vermieten

Bauträgervertrieb

Bauträgervertrieb

Virtuelle Rundgänge

Virtuelle Rundgänge

Immobilienfotografie

Immobilienfotografie

Immobilienpreise

Immobilienpreise

Unsere Auszeichnungen und Mitgliedschaften

Auszeichnungen 2019 von Bellevue, Immobiliensout24, Immobilienwelt, Haus und Grund, bvfi und Proven