Wenn Sie Ihre Wohnung oder Haus vermieten möchten, wollen Sie ganz sicher gehen, dass Sie einen guten Makler finden, der Ihnen die Arbeit abnimmt.

Viele Immobilienbesitzer fragen sich, woran sie denn einen guten Immobilienmakler erkennen?

Hier finden Sie umfangreiche Informationen, die Ihnen bei der Suche nach einem guten Makler in München ganz sicher helfen werden.

1. Ein Immobilienmakler muss gute Marktkenntnisse besitzen

  • Marktkenntnis ist ein wichtiges Handwerkzeug für jeden Immobilienmakler. Ein umfangreiches und aktuelles Wissen über den Immobilienmarkt in München ist eine Voraussetzung dafür, das Ihre Immobilie gut vermietet wird. Ein Profi Immobilienmakler kann Sie über die Mietpreise beraten, denn er hat über die aktuelle Angebote einen guten Überblick. Er weiß auch, welche Immobilien besonders nachgefragt sind und somit können auch marktübliche Mietpreise erzielen.

2. Kann der Immobilienmakler nachvollziehbare Referenzen vorweisen?

  • Wenn Sie mit einem Immobilienmakler zum ersten mal zusammenarbeiten möchten, ist es empfehlenswert nach Referenzen zu fragen. Ein guter Immobilienmakler in München wird diese sicher vorweisen können. Sie können erfahren, welche Objekte der Makler vermittelt hat und wie zufrieden die Vermieter mit seiner Immobilienvermittlung waren. Dadurch bekommen Sie ein guten Einblick in seine Tätigkeit. Außerdem sollte er Sie durch seine langjährigen Erfahrungen am Markt gut beraten können.

3. Ist der Internetauftritt des Maklers professionell und informativ?

  • Heute ist die Internetseite die Visitenkarte eines Unternehmens. Diese sollte übersichtlich, klar strukturiert und ansprechend gestaltet sein. Ein guter Immobilienmakler wird einen professionellen Internetauftritt haben. Außerdem sollte er die Vertriebskanäle von Sozialen Medien nutzen, wie Facebook, Twitter, Xing, Google+, etc. Dies ist in der heutigen Zeit ein Muss.

4. Lässt sich der Immobilienmakler bei der Beratung ausreichend Zeit?

  • Wenn ein Immobilienmakler nicht bereit ist sich ausreichend Zeit für Sie und Ihre Anliegen zu nehmen, ist Vorsicht geboten. Ein guter Immobilienmakler wird Sie und die Mieterinteressenten niemals zu einer Entscheidung drängen oder auf Zeit spielen. Achten Sie auch darauf, welche Versprechungen Ihnen der Immobilienmakler macht. Wenn er behauptet, dass er den richtigen Mieter für Ihre Immobilie hat und der Vertragsabschluss nur eine Formsache sei, ist dies ein Versuch Sie zu ködern. Solchen Versprechungen sollten Sie kein Ohr leihen, denn jede Immobilienvermittlung ist individuell und die Vertragsparteien müssen auch zueinander gut passen. Dies zu prüfen erfordert Zeit und Sorgfalt.

5. Wie realistische ist die Beratung des Maklers?

  • Ein seriöser Immobilienmakler wird Ihnen nicht das Blaue vom Himmel versprechen, sondern Sie realistisch beraten. Die Mieten in München sind zwar hoch, aber auch sie haben ihre Grenzen. Achten Sie auch darf, wie der Immobilienmakler den Mietpreis begründet. Immobilien, die zu unrealistischen Preisen angeboten werden, finden keine Mieter.

6. Begutachtet der Makler die Immobilie genau oder rennt er nur durch?

  • Wie genau begutachtet der Immobilienmakler Ihre Immobilie? Darauf sollten Sie ganz besonders achten, wenn er Ihre Immobilie zum ersten mal besichtigt. Ein kompetenter Immobilienmakler wird sehr gründlich besichtigen, Fragen stellen und sich Notizen machen. Außerdem wird er mögliche Probleme und Schwierigkeiten erkennen und dafür auch Lösungsvorschläge unterbreiten können.

7. Nimmt sich der Immobilienmakler auch Zeit für die Besichtigung oder werden die Interessenten nur durchgeschoben?

  • Ein guter Immobilienmakler wird Ihnen immer erklären, wie er bei der Immobilien Vermietung vorgehen wird. Wo wird er Ihre Immobilie inserieren und wie wird das Exposé aufbereitet. Ist er in der Lage professionelle und hochwertige Bilder von Ihrer Immobilie zu erstellen?

    Wissenswert ist auch, wie er bei den Besichtigungen vorgeht. Leider hören wir sehr oft von Mietinteressenten und Mietern, dass viele Immobilienmakler „Massenbesichtigungen“ anbieten, d.h. es wird eine große Anzahl von Interessenten gleichzeitig zu einem Besichtigungstermin eingeladen. Natürlich ist einem Immobilienmakler aus wirtschaftlichen Gründen lieber einen Verkaufsauftrag zu erhalten, aber für die Vermietung sollte er genauso viel Einsatz bringen.

    Einige Mieterinteressenten haben uns sogar berichtet, dass sich dadurch vor dem Objekt eine 20 m lange Schlage gebildet hat und die Interessenten sozusagen „durch geschoben“ wurden. Unter diesen Umständen ist es dem Immobilienmakler überhaupt nicht möglich die Mieterinteressenten näher kennenzulernen und sich ein Bild zu machen, wer für die Immobilie am Besten als Mieter in Frage kommen würde.

    Viele Mieterinteressenten finden solche Vorgehensweise abstoßend und entscheiden sich gegen die Immobilie vorher diese überhaupt gesehen zu haben. Dadurch gehen gute Mieterinteressenten dem Vermieter verloren. Ein guter Immobilienmakler wird von solcher „Massenabfertigung“ Abstand halten. Selbstverständlich wird er den Vermieter auch regelmäßig und ausführlich über den Stand und Verlauf der Immobilienvermittlung informieren.

8. Haftpflichtversicherung

  • Wie jeder weiß, ist kein Mensch vor Fehlern gefeit, deshalb sollte jeder erfahrener und seriöser Immobilienmakler eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung vorweisen können. Denn dadurch schützt er nicht nur sich selber, sondern auch seine Kunden vor möglichen Schäden, die durch ein Irrtum oder ein Versehen entstehen können. Deshalb zögern Sie nicht sich zu erkundigen, ob der Immobilienvermittler eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat.

9. Nachhaltige Immobilienvermittlung

  • Nach einem erfolgreichen Mietvertragsabschluss ist es für einen guten Immobilienmakler selbstverständlich, dass er für den Vermieter und den neuen Mieter weiterhin mit seiner Dienstleistung zur Verfügung steht. Er wird die Wohnungs- oder Hausübergabe durchführen und ein umfangreiches Übergabeprotokoll für alle Beteiligten anfertigen. Ein kundiger Immobilienmakler wird von sich selbst die Durchführung der Übergabe anbieten.

10. Aktueller Wissensstand

  • Ein vertrauenswürdiger Immobilienmakler bildet sich regelmäßig fort, besucht Schulungen, Seminare und erweitert sein Fachwissen. Er ist nicht nur über die aktuelle Marktlage auf dem letzten Stand, sondern auch über die erfolgreichen Marketingstrategien. Dieses Wissen kommt dem Vermieter zugute.

 

 

HIER FINDEN SIE INFORMATIONEN ZU UNS

Unser Immobilien-Service für Vermieter
Bewertungen von unseren Kunden

 

Autor: Katerina Rogers

Immobilienmakler Katerina Rogers ist auf die Vermietung und den Verkauf von Häusern und Wohnungen spezialisiert. Seit 2004 vermittelt sie erfolgreich Immobilien in München und Umland.

Der komplette Immobilien-Service ist für Verkäufer kostenfrei.

Immobilien-Service für Vermieter

Immobilien-Service für Verkäufer

 

 

Startseite: Immobilien München

Wie man gute Immobilienmakler erkennt – tagesspiegel.de