Übersicht: Wie entwickeln sich die Mietpreise in den Großstädten?

Diese Frage ist sowohl für Vermieter als auch für Mieter wichtig. Vor allem wenn eine Neuvermietung ansteht, ist diese Frage mehr als aktuell. Denn eine Mieterhöhung während der Mietzeit wird oft nicht durchgeführt. Aber der Mieterwechsel ist ein guter Zeitpunkt die Mieten zu erhöhen.

Die Nettomieten von Wohnungen sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Dies berichtet das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung. Bundesweit erhöhten sich die Mietpreise im Durchschnitt um 2,9% auf 6,38 Euro/m².

Vor allem in den wirtschaftsstarken Großstädten bzw. in vielen Universitätsstädten haben sich die Mieten erhöht, darunter auch in München. Doppelte Abiturjahrgänge in sowie die Aussetzung der Wehrpflicht haben dazu beigetragen, dass die Wohnungsnachfrage in den Universitätsstädten sehr stark gestiegen ist und dass hat die Mieten in die Höhe getrieben.

Wo die Mietpreise stagnieren oder sogar sinken, ist vor allem in ländlichen Regionen.

“Die Schere zwischen sog. “günstigen” und “hochpreisigen” Lagen geht immer weiter auseinander.” So die Meinung von Katerina Rogers Immobilienvermittlung. 

Diese Entwicklung ist vor allem durch die Erhöhung der Mietpreise in hochpreisigen Städten bestimmt.

Wir würden uns über Ihre Einschätzung zu diesem Thema, besonders im Kontext der globalen Entwicklungen, freuen.

 

Autor: Katerina Rogers

Immobilienmakler Katerina Rogers ist auf die Vermietung und den Verkauf von Häusern und Wohnungen spezialisiert. Seit 2004 vermittelt sie erfolgreich Immobilien in München und Umland.

Der komplette Immobilien-Service ist für Verkäufer kostenfrei.

Immobilien-Service für Vermieter

Immobilien-Service für Verkäufer

 

 

Immobilienmakler München: Startseite

Startseite: Immobilien München